• “Gemeinsam arbeiten wir an der
    erfolgreichen Zukunft für unsere Region.”
  • “Gemeinsam arbeiten wir an der
    erfolgreichen Zukunft für unsere Region.”

Einreichfrist verlängert

Verlängerung der Einreichfrist

Ideen zu den fünf Bereichen Ökologische Landwirtschaft, Lebensmittel, Nachhaltiger Tourismus, Holz und Gesundheit können jetzt noch bis 3. Juli 2017 unter http://www.der-vielfalter.atwww.der-vielfalter.athttp://www.der-vielfalter.at eingereicht werden. Dabei gilt, dass es keine „falschen“ Ideen gibt, wirklich alle sind eingeladen mitzumachen und mit ihren Vorschlägen nicht nur die Region zu bereichern, sondern auch die Chance auf attraktive Preise zu erhalten.

 

Ideenworkshop – so viel Potenzial steckt in der Region Steyr-Kirchdorf

Der VIELFALTER zeigt, dass ländliche Regionen voller guter Ideen stecken, dass beweisen nicht nur die zahlreichen Einreichungen, die bereits „eingeflattert“ sind, sondern auch die rege Teilnahme an den Vielfalter-Workshops. Interessierte Teilnehmer konnten sich austauschen, inspirieren lassen und ihre Einfälle weiterentwickeln. Dabei sind spannende Ansätze, unter anderem in den Bereichen der Naturvermittlung und Gesundheit in der Natur, entstanden. Geleitet wurden die Workshops vom Impact Hub Vienna, einem Kreativzentrum und Arbeitsraum für Wiens wachsende Start-up-Community, das an Lösungen für gesellschaftlich sowie ökologisch relevante Themenstellungen arbeitet. Ebenfalls vor Ort und mit Rat und Tat zur Seite waren erfahrene Gründer wie Christian Rohrhofer von Roc-Sports, Christian Frantal von Wohnwagon, Lukas Griesbacher von der Obstraupe sowie die Initiatoren des Vielfalter.

 

€ 18.000 Finderlohn für die besten Ideen!

Auf die Teilnehmer des Vielfalter warten nicht nur kostenlose Workshops und ein spannender Erfahrungsaustausch mit anderen, sondern auch attraktive Preise, wie etwa Startkapital in Gesamthöhe von € 18.000, ein fünfmonatiges Mentoring-Programm oder ein PR-Paket. Zusätzlich profitieren die Gewinner von einem überregionalen Netzwerk und Sichtbarkeit in den Medien.

 

 

 

Weitere Informationen unter www.der-vielfalter.at bzw. alois.aigner@rmooe.at